default_mobilelogo

Dunkelfeldmikroskopie

Blutuntersuchung mit dem Dunkelfeldmikroskop

Blut im DunkelfeldDie Dunkelfeldmikroskopie ist eine Methode, die ermöglicht einen Tropfen vitales, frisches Blut unter dem Mikroskop zu betrachten.
Im Unterschied zur üblichen Mikroskopie wird das Blut nicht mit dem Licht "durchstrahlt", sondern das Präparat wird seitlich beleuchtet. Der Vorteil besteht darin, dass man hierdurch viele Bestandteile des Blutes deutlicher sehen kann.
Nicht nur das Vorkommen und die Menge der vorhandenen Blutzellen wird beurteilt, sondern man kann auch Aussagen über die Funktionstüchtigkeit der Blutzellen und anderer Blutbestandteile treffen.

Eine Vitalblutanalyse kann Hinweise geben auf:

  • Stoffwechselstörungen
  • Leberbelastungen
  • Übersäuerung des Blutes
  • Durchblutungsstörungen
  • Mangelerscheinungen, z. B. von Antioxidantien
  • Darmbelastungen
  • die Aktivität des Immunsystems
  • Infektionen
  • Belastung mit Bakterien
  • eine Endobiose nach Prof. Enderlein

Hierzu wird nur ein Tropfen Blut aus dem Ohrläppchen oder der Fingerbeere benötigt.
Dieses Blut wird in Ihrem Beisein beurteilt während Sie als Patient auf einem Bildschirm zusehen können.
Der Tropfen Blut wird dann über ca. 2 Tage immer wieder angesehen, da sich bestimmte Phänomene erst zeigen, wenn das Blut zerfällt.

Dieser Vorgang wird fotografiert und für Sie gespeichert und bei der nächsten Sitzung besprochen.

Heilpraktikerin Sabine Hennig - Einfelder Str. 12 - 24536 Neumünster

Sprechzeiten: Montag bis Freitag: 8:30 - 12:00 Uhr - Montag, Dienstag und Donnerstag: 15:00 - 18:00 Uhr
Email: s.hennig-nms@web.de - Telefon: 04321 - 492713

 

×

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. 

Datenschutzbestimmungen